contbox_header32.jpg


Zurück aus dem Trainingslager

   

Mit einem 10-tägigem Trainingslager auf der Vulkaninsel Lanzarote begann für mich die intensive Vorbereitungsphase auf die Qualifikationswettkämpfe für die Olympischen Spiele in Peking.
 

Die Reise ging in den wohl bekanntesten Sportclub Europas, den Club La Santa, im Nordwesten Lanzarotes, wo es sich bei angenehmen Temperaturen von 25 Grad und viel Sonne wesentlich besser trainieren lässt als im kalten und winterlichen Deutschland. 

Und wie es der Zufall so wollte, traf ich auch Freunde und Kollegen aus der Heimat im Club. Die deutschte Triathlon-Nationalmannschaft, angeführt von keinem geringeren als dem Weltmeister Daniel Unger persönlich, absolvierte hier ein zweiwöchiges Trainingslager.
Und so traf man sich zwischen den Einheiten an der Poolbar zu einer kleinen Zwischenmalzeit und einem kurzem Plausch, zu einer abendlichen Poolsession in der Greenbar oder zu einer Runde Minigolf.

Auf der Leichtathletikanlage war an sich recht wenig los. Einzig und allein der Litauer Virgilius Alekna, Olympiasieger von 2000 und 2004 im Diskuswurf, war vor Ort und ließ seine Diskusscheiben nicht selten über die 70m-Marke segeln.

 

 


Nachdem der erste Temperaturschock nun überwunden ist und es diese Woche im Training etwas ruhiger zuging, beginnt kommende Woche die gezielte und intensive Vorbereitung auf meinen ersten Zehnkampf der Saison im italienischen Desenzano am zweiten Maiwochenende.

Lars 

 

Impressum